Von kreativen Ideen, digitalen Mitteln und realen Materialien.

Weil auch in unserer digitalen Welt am Schluss häufig immer noch zählt, was man als reales Produkt in Händen hält, habe ich schon während des gesamten kreativen Prozesses stets auch das physische Endprodukt vor Augen. Beziehungsweise die Gefühle, die es vermittelt.
Und dem entsprechend suche ich die optimal zum Kunden, zum Auftrag, zum Thema passenden Materialien: Welchen Eindruck vermittelt ein Umschlag? Wie fühlt sich eine Karte an? Wie blättert es sich in einer Broschüre? Kurz: Was hebt sich ab, macht Eindruck und bleibt in Erinnerung? Die Haptik macht den Unterschied ...