Meine gestalterische Tätigkeit ist breit gefächert und reicht von der Konzeption, Gestaltung und Realisation von klassischen Werbemitteln wie Inseraten, Flyern, Broschüren, Plakate etc. über Editorial Design, Buch- und Ausstellungsgestaltung bis hin zur Farbkonzepten für Gebäude.
Einen Schwerpunkt bildet dabei das Erarbeiten von Logos und Corporate Designs. Dies insbesondere für Betriebe im gewerblichen, sozialen oder kulturellen Bereich. Zu meinen Auftraggebern gehören auch gemeinnützige Stiftungen oder Institutionen der Öffentlichen Hand bzw. Betriebe der städtische Verwaltung.

Tätigkeitsbereiche

Meine Arbeitshaltung ist aufmerksam, partnerschaftlich, unkompliziert. Termingerechtes Arbeiten und Zuverlässigkeit haben für mich einen hohen Stellenwert und ich strebe stets qualitativ hochstehende Resultate an.
Der Dialog mit meinen Kunden ist mir sehr wichtig: Im Austausch mit ihnen, durch aufmerksames Zuhören (aber auch durch kritische Fragen) erschliessen sich mir ihre Kommunikationsbedürfnisse. Das hilft mir, massgeschneiderte und bedürfnisgerechte Gestaltungslösungen für sie zu finden. Gerade bei sozialen Institutionen, für die ich oft gestalterisch tätig bin, ist es mir ein Anliegen, die Gestaltung gefühlvoll auf die Thematik auszurichten.
Von grosser Bedeutung sind für mich die persönliche Beratung und die Begleitung des gesamten Produktionsablaufs, denn beides wirkt sich auf ein Endergebnis von hoher Qualität aus. Um optimale Resultate zu erhalten arbeite ich eng mit einem Netzwerk von ausgewiesenen SpezialistInnen für Text und Konzept, Fotografie, Webdesign, Druckvorstufe, Bildbearbeitung und Druck zusammen.

Arbeitsphilosophie

Aus Überzeugung engagiere ich mich im Berufsverband für die Ausbildung der angehenden Grafikerinnen und Grafiker EFZ:

  • Berufsverband sgd (Swiss Graphic Designer)

  • Mitwirkung in Arbeitsgruppen (Bildungsverordnung, Aufgabenstellung Qualifikationsverfahren)

  • Expertin kantonales Qualifikationsverfahren Grafik

  • Leitung überbetriebliche Kurse Grafik für die Deutsch-Schweiz

Engagement für den Berufsstand und den Nachwuchs

Kurzbiografie

Manuela Fischer, ist in Winterthur geboren und aufgewachsen; sie ist verheiratet und hat zwei Töchter. Nach dem Gestalterischen Vorkurs an der Kunstgewerbeschule St. Gallen absolvierte sie ihre vierjährige Berufslehre als Grafikerin in einer kleinen Werbeagentur. Den Abschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) erlangte sie 1981. Während der folgenden «Lehr- und Wanderjahre» arbeitete sie in verschiedenen Werbeagenturen und Grafikateliers in Zürich, Winterthur und Umgebung. Seit 1990 betreibt sie als selbständige Grafikerin ihr eigenes Atelier in Winterthur.

Manuela Fischer, Grafikerin, Atelier22

Manuela Fischer, Grafikerin, Atelier22

Tätigkeitsbereiche
Meine gestalterische Tätigkeit ist breit gefächert und reicht von der Konzeption, Gestaltung und Realisation von klassischen Werbemitteln wie Inseraten, Flyern, Broschüren, Plakate etc. über Editorial Design, Buch- und Ausstellungsgestaltung bis hin zur Farbkonzepten für Gebäude.
Einen Schwerpunkt bildet dabei das Erarbeiten von Logos und Corporate Designs. Dies insbesondere für Betriebe im gewerblichen, sozialen oder kulturellen Bereich. Zu meinen Auftraggebern gehören auch gemeinnützige Stiftungen oder Institutionen der Öffentlichen Hand bzw. Betriebe der städtische Verwaltung.


Arbeitsphilosophie
Meine Arbeitshaltung ist aufmerksam, partnerschaftlich, unkompliziert. Termingerechtes Arbeiten und Zuverlässigkeit haben für mich einen hohen Stellenwert und ich strebe stets qualitativ hochstehende Resultate an.
Der Dialog mit meinen Kunden ist mir sehr wichtig: Im Austausch mit ihnen, durch aufmerksames Zuhören (aber auch durch kritische Fragen) erschliessen sich mir ihre Kommunikationsbedürfnisse. Das hilft mir, massgeschneiderte und bedürfnisgerechte Gestaltungslösungen für sie zu finden. Gerade bei sozialen Institutionen, für die ich oft gestalterisch tätig bin, ist es mir ein Anliegen, die Gestaltung gefühlvoll auf die Thematik auszurichten.
Von grosser Bedeutung sind für mich die persönliche Beratung und die Begleitung des gesamten Produktionsablaufs, denn beides wirkt sich auf ein Endergebnis von hoher Qualität aus. Um optimale Resultate zu erhalten arbeite ich eng mit einem Netzwerk von ausgewiesenen SpezialistInnen für Text und Konzept, Fotografie, Webdesign, Druckvorstufe, Bildbearbeitung und Druck zusammen.


Engagement für den Berufsstand und den Nachwuchs
Aus Überzeugung engagiere ich mich im Berufsverband für die Ausbildung der angehenden Grafikerinnen und Grafiker EFZ:

  • Berufsverband sgd (Swiss Graphic Designer)

  • Mitwirkung in Arbeitsgruppen (Bildungsverordnung, Aufgabenstellung Qualifikationsverfahren)

  • Expertin kantonales Qualifikationsverfahren Grafik

  • Leitung überbetriebliche Kurse Grafik für die Deutsch-Schweiz


Kurzbiografie
Manuela Fischer, ist in Winterthur geboren und aufgewachsen; sie ist verheiratet und hat zwei Töchter. Nach dem Gestalterischen Vorkurs an der Kunstgewerbeschule St. Gallen absolvierte sie ihre vierjährige Berufslehre als Grafikerin in einer kleinen Werbeagentur. Den Abschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) erlangte sie 1981. Während der folgenden «Lehr- und Wanderjahre» arbeitete sie in verschiedenen Werbeagenturen und Grafikateliers in Zürich, Winterthur und Umgebung. Seit 1990 betreibt sie als selbständige Grafikerin ihr eigenes Atelier in Winterthur.